ATEM BEWUSSTSEIN


NERVENsystem regulieren

Ein Atemzug –  und alles ist anders

Wir erfahren mehr und mehr Selbstregulation z.B. durch die sanfte Nasen Atmung, das tägliche Atem beobachten, Atem geschehen lassen, weniger Ein-Atmen (=MVA Minder Volumen Atmung) und/oder Atem anhalten, Mund nachts Tapen.

Die Polyvagal Theorie von Prof. Steven W. Porges erklärt wissenschaftlich, dass unser Autonomes Nervensystem mit seinem „Dirigenten“ dem Vagus Nerv
durch Sicherheit während dem sozialem Austausch unter Menschen (Säugetieren), die Selbstregulation fördert!

„Im tonischen (kräftigend, stärkenden) Zustand wirkt der Vagus auf den Sinusknoten, den Schrittmacher des Herzens, wie eine Bremse. Wird diese gelöst, bewirkt der niedrige vagale Tonus, dass das Herz schneller schlägt.
Funktional ist der Vagus ein inhibitorischer (hemmender) Nerv, der das Herz langsamer schlagen lässt und es uns dadurch unter anderem ermöglicht, uns zu beruhigen.
Allerdings ist der positiven Sicht des Vagus entgegen gerichtet, dass der vagale Mechanismus mit dem Phänomen der Bradykardie (einer extremen Verlangsamung des Herzschlags) und Apnoe
(Atemstillstand) das Erstarren (Shutdown, Immobilisierung) bei traumatischen Erlebnissen, auslösen kann. In diesen Zustand versetzt, hat der Betroffene anschliessend manchmal grosse
Schwierigkeiten, sich aus diesem Zustand zu befreien und wieder in den „Normalzustand“ zurückzukehren. Das zeigt sich in muskulärer Anspannung z.B. bei, Haltung, Stimme, Schädel-, Gesichts- und Gehör Muskulatur.
Bradykardie und Apnoe sind einem sehr alten Defensivsystem zuzuordnen, das aus der entwicklungsgeschichtlichen Phase der Reptilien stammt.
In einer schwierigen Situation greifen die Systeme jeweils auf einen älteren Neuronalen Schaltkreis zurück, und durch diese Adaption sichern sie unser Überleben. Die darauffolgenden Reaktionen treten unwillkürlich auf – also nicht weil die Betroffenen dies wollen. Unser Wille hat keinen Einfluss darauf, ob und wann wir in diese Zustände eintreten und sie wieder verlassen.“

Was uns Menschen dient, ist ein Gegenüber, das sich selber regulieren kann, also in einem sicheren „bei sich Sein=reinem Bewusst-Sein“ weilt, ohne Gedanken und Verstandes Aktivitäten.

Durch meine Anwesenheit im Jetzt (Selbstregulation) löse ich die Regulations Möglichkeit meines Gegenübers aus, vorausgesetzt er/sie fühlt sich sicher in meiner Anwesenheit und in der dargebotenen Umgebung.

Die Atmung lenkt Sie angenehm und sanft durch das Tor in Ihr Bewusstsein.
Atem bewusst Sein.
Atem Bewusstsein.

Dr. John F. Thie, der Begründer von TOUCH FOR HEALTH, basierend auf den Grundlagen von Chiropraktiker Dr. George Goodheart, wurde Mitte der 60er Jahre mit der Muskelbalance, des Muskeltestens und der Integration des Energiesystems der Meridiane (mit der Methode von Goodheart der Applied Kinesiology) vertraut.

Je nachdem wie sehr unsere Energie im Gleichgewicht ist, werden wir mehr oder weniger empfindlich gegenüber Verletzungen und Krankheit, und dadurch wird wiederum unsere Gefühlswelt und unser Funktionsvermögen beeinflusst.

TFH in seiner einfachsten Form heisst, ein paar Gesten kennen zu lernen, die Stress abbauen und die geistige Energie balancieren können.

Durch TFH unterstützen und optimieren Sie das ganze Spektrum Ihrer Bewegung, Ihre Flexibilität, Ihre Funktionen, Ihre Koordination und Ihre Stärke. Das Gesamtsystem des TFH kann zu einer Lern- und Erforschungsaufgabe werden hinsichtlich unserer eigenen Muskelhaltung, der Beziehung unserer Muskeln zueinander, unserer Körperhaltung, Emotionen, Energie, Lebenseinstellung und Motivation.

Bewusstheit ist der Schlüsselbegriff in diesem Prozess. Nach einer Balance fühlen Sie sich körperlich, mental und emotional wesentlich besser. Doch die eigentliche Kraft des TFH liegt darin, dass es Ihnen hilft, Ihre Bewusstheit dafür zu schärfen, was Sie wirklich vom Leben erwarten, was Ihre Energie zum erreichen Ihrer Ziele blockiert und was Ihnen Wahlmöglichkeiten an die Hand gibt, so dass Sie sich mit ganzem Herzen für Ihr höchstes Gute entscheiden können.

Sie erlangen ein feines Gespür für Ihre Energie für ein erfüllteres Leben zu Hause und an Ihrem Arbeitsplatz, beim Sport, in der Schule und in Ihrem sozialen Umfeld

Eine Sitzung dauert ca. 1 Std.    Tarif: CHF 120.-